Zu Pfingsten habe ich eine Geschichte über ein Huhn gefunden, das schreiben lernen will. Sie stammt von dem italienischen Schriftsteller Luigi Malerba:

 

„Ein analphabetisches Huhn wollte unbedingt lernen, seinen Namen zu schreiben. Als es schließlich ein Huhn gefunden hatte, das Lesen und Schreiben konnte und bereit war, es zu unterrichten, schlug es sich mit der Kralle an die Stirn und rief: ‚Aber ich weiß ja gar nicht, wie ich heiße!‘“

 

Ich wünsche euch allen ein schönes Pfingstfest.